T.ree

Jugendliche lernen, Kulturveranstaltungen zu initiieren und zu managen

T.ree ist ein von TONALi in Kooperation mit dem Reeperbahn Festival entwickeltes Programm, das durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert wird. T.ree qualifiziert Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren in den Grundlagen von Kultur- , Musik- und Veranstaltungsmanagement und ermöglicht ihnen eine praktische Bindung an die Branche.

Die Teilnehmenden werden durch gezielte Expert:innen-Inputs befähigt, ihre eigenen Veranstaltungskonzepte zu verwirklichen und entwickeln somit ein Verständnis für die gesellschaftliche Relevanz von Kultur. Gleichzeitig führt T.ree interessierte Jugendliche an Betätigungsfelder im Musikbereich heran, vernetzt sie mit Profis und fördert den Nachwuchs von Fachkräften.

T.ree besteht aus drei aufeinander aufbauenden Teilbereichen: T.ree Publikumsakademie, T.ree Kurse und T.ree Showcase.

Foto: Henrik Matzen

Das Ziel

Ziel des Programms ist die Befähigung junger Menschen zur Konzeption, Gestaltung, Durchführung und Evaluation eigener Kulturprojekte, die durch die Kurs- bzw. Projektleitung betreut, vernetzt und begleitet werden. T.ree vermittelt dabei ein kulturunternehmerisches Denken und Handeln und führt junge Menschen voraussetzungslos an die organisatorische Praxis und ihre Prozesse heran. Darüber hinaus bietet das Programm Einblicke in die vielfältigen Berufsfelder der Kultur- und Musikbranche und eröffnet den Jugendlichen Zugänge zum professionellen Netzwerk von TONALi und dem Reeperbahn Festival.

Partner:innen

T.ree ist ein Kooperationsprojekt von TONALi und dem Reeperbahn Festival und wird durch die Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ermöglicht.

Presse

Byte FM hat im Februar 2024 die Podcastfolge „T.ree – erste Schritte im Kulturmanagement“ in der Reihe „Ruhestörung – Internationale Talente & Neues aus der Musik- und Popkultur“ veröffentlicht, bei der zwei ehemalige T.ree-Teilnehmerinnen von ihren Erfahrungen berichten. Im September 2023 erschien in derselben Reihe die Podcastfolge „MUSIK21 und ReeTon – Nachwuchs für die Musikbranche“ zu T.ree, bei der die T.ree-Projektleitung über das Projekt berichtet. Viel Spaß beim Reinhören!

Kontakt

Bei Interesse oder Fragen zu T.ree wenden Sie sich bitte an:

Romi Bühner
rb@tonali.de
+49 176 48735815

T.ree Publikums­akademie

In der T.ree Publikumsakademie lernen Hamburger Schüler:innen in einer ca. 1 Schuljahr dauernden Ausbildung praxisnah die Grundlagen des Kulturmanagements kennen und realisieren gemeinsam mit professionellen TONALi-Musiker:innen künstlerische Projekte im Kunstschutzgebiet und im TONALi Saal. Darüber hinaus organisieren sie das TONALi Festival mit, dessen Finale in der Elbphilharmonie zum Erklingen kommt.

Mehr zur T.ree Publikumsakademie finden Sie hier.

T.ree Kurse

T.ree Kurse (ehemals „MUSIK21“) richtet sich an junge Menschen zwischen 16 und 21 Jahren, die sich mit eigenen Kulturprojekten gesellschaftlich engagieren wollen. In sieben aufeinander aufbauenden Modulen vermittelt T.ree Kurse im Laufe von fünf Monaten die primären Grundlagen des Kultur-, Musik- und Veranstaltungsmanagements.

Anmeldeschluss

Anmeldung über die Musikschulen

Durchführung

Februar – August 2024 

Sprache

Deutsch

Kontakt

Romi Bühner

Zielgruppe

16 – 21-Jährige

Thema

Kulturmanagement

Gebühren

Keine

Ort

Musikschulen

Foto: Henrik Matzen

Zeitlicher Rahmen & Termine

Die Kurse finden zwischen Februar und August 2024 statt. Sie bestehen aus sieben aufeinander aufbauenden Kursmodeln: fünf Input-Module (Einführung, Ideenwerkstatt, Konzeption, Planung, Kommunikation), eine Durchführungsphase (Output-Projekte) sowie ein Evaluations-Modul. Pro Input-Modul sollten drei bis vier Stunden eingeplant werden. 
Das letzte Modul (Evaluation) muss bis spätestens Ende August 2024 abgeschlossen sein.
Die Ausbildung der Trainer:innen findet vor Kursbeginn in Hamburg statt. 

Benefits für die Musikschulen

Durch die Teilnahme am T.ree Kursprogramm erweitert die Musikschule ihr inhaltliches Angebot.
Dadurch wird sie attraktiv für kultur- und musikinteressierte Jugendliche (auch ohne instrumentale Vorbildung) und erschließt sich neue Zielgruppen.
Am Programm sind bundesweit 16 Musikschulen beteiligt. Alle Musikschulen werden somit Teil eines neuen Netzwerks, das sich durch einen regelmäßigen inhaltlichen Austausch synergetisch ergänzt. 
Durch die Kooperation mit den international renommierten Partnern TONALi und Reeperbahn Festival sowie die Teilnahme an einem Förderprogramm der Bundesregierung kann sich die Musikschule als innovativer Ort für das lokale Kulturleben positionieren. 

Finanzielle Förderung

Pro Kurs-Angebot ist eine Anschubfinanzierung in Höhe von bis zu EUR 7.700,- vorgesehen. Die Förderung ermöglicht der teilnehmenden Musikschule die Ausbildung einer Kursleitung sowie den Aufbau einer Infrastruktur, die eine eigenständige Umsetzung von T.ree Kurse sicherstellt. 
Die Möglichkeit, sich in den Formaten von TONALi und dem Reeperbahn Festival einzubringen, bleibt für die Absolvierenden der Kurse dauerhaft bestehen.


Kursmodule

In sieben aufeinander aufbauenden Kursmodulen werden die Jugendlichen in den Grundlagen des Musik- und Kulturmanagements ausgebildet und übertragen das Gelernte im Rahmen eines eigenen Projektes direkt in die Praxis. Begleitet werden die Teilnehmenden von jeweils einer/einem Trainer:in aus der Reihe der Musikschule.
Zusätzlich können pro Kurs zwei Expert:innen aus der Praxis eingeladen werden, die den Jugendlichen Einblicke in ihren Alltag und ihren Werdegang geben und sie inhaltlich beraten können.

Inhalte

Aktuelles:

Vierte bundesweite Pilotphase 2024

In der Saison 2024 findet von Februar bis August die vierte Pilotphase des T.ree Kursprogramms statt. Im Rahmen dieses Durchgangs wird der Kurs bundesweit in Kooperation mit 6 Partner:innen aus 6 Bundesländern angeboten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

T.ree Showcase

Bei T.ree Showcase (Aufbauprogramm von T.ree Kurse, ehemals „ReeTon“) bringen sich junge Menschen zwischen 16 und 21 Jahren beim Reeperbahn Festival, dem größten Clubfestival Europas (mit fast 1.000 Konzerten, Ausstellungen, Sessions und mehr), aktiv ein. Die Teilnehmenden aus ganz Deutschland erfahren im Rahmen von Workshops, Sessions und Einblicken hinter die Kulissen alles, was es über das Kultur- und Festivalmanagement zu wissen gibt, und können sich in den unterschiedlichen Bereichen ggf. berufsbildend ausprobieren.

Gemeinsam mit unseren TONALi-Musiker:innen veranstalten die Teilnehmenden im Rahmen des Reeperbahn Festivals ein Showcase-Konzert in einem Hamburger Club. Von der Ideenentwicklung über die Planung bis hin zur konkreten Umsetzung sind die Teilnehmenden hier kreativ gefragt und gestalten alle Produktionsparameter eigenverantwortlich mit.

Anmeldeschluss

Derzeit keine Anmeldung

Durchführung

Juni – Oktober 2024 

Sprache

Deutsch

Kontakt

Romi Bühner

Zielgruppe

16 – 21-Jährige

Thema

Festivalmanagement

Gebühren

Keine

Ort

Hamburg

T.ree Showcase bringt jungen Menschen Live-Musik und alles, was dazu gehört, so nah wie nur möglich. Festivalorganisation, Konzertproduktion, Programmgestaltung, Marketing, Social Media Management und die Musikwelt von morgen werden hier nicht nur neu gedacht, sondern auch ganz konkret mitgemacht.

Dafür vergeben wir Stipendien im ideellen Gegenwert von je EUR 300,-.

Wer bereits ein TONALi-Programm durchlaufen hat, kann sich auf ein Stipendium bewerben. Das Stipendium deckt sowohl Reise- und Unterkunftskosten, stellt Verpflegung und ermöglicht den Besuch sämtlicher Konzerte und Veranstaltungen des Reeperbahn Festivals.


Mitmachen ist …

… ganz einfach: Wenn du zwischen 16 und 21 Jahre alt bist und bereits bei T.ree Kurse oder als Schülermanager:in bei der TONALi Publikumsakademie (inkl. TONALi TOUR) mitgemacht hast, kannst du dich auf ein Stipendium bewerben.

Wir freuen uns auf dich!

Die Ausschreibung für 2024 beginnt voraussichtlich im April 2024.

Voraussetzungen
  • Du bist zwischen 16 und 21 Jahre alt
  • Du bist oder warst TONALi Schülermanager:in, hast bei der TONALi TOUR oder bei T.ree Kurse teilgenommen
  • Du hast Lust, dein Erfahrungsspektrum im Bereich Kulturmanagement / Festivalorganisation zu erweitern
  • Du kannst an folgenden Terminen teilnehmen:
    • ab Juni 2024: Digitale Vorbereitungsphase (Termine nach Absprache)
    • 18. – 21. September 2024: T.ree Showcase & Reeperbahn Festival in Hamburg
Stipendium

Das Stipendium umfasst die Reisekosten nach und die Unterbringung in Hamburg sowie Verpflegung während der Festival-Tage. Darüber hinaus bekommst ein kostenfreies Ticket für den Besuch sämtlicher Festival-Veranstaltungen und damit fast 1.000 Konzerten, Ausstellungen, Sessions und mehr.

Was dich erwartet
  • Du organisiert mit anderen Jugendlichen einen Showcase im Rahmen des Reeperbahn Festivals in einem Hamburger Club
  • Du besuchst Sessions (Vorträge, Podiumsdiskussionen) über zukunftsweisende Themen und kannst Expert:innen befragen und mit ihnen diskutieren
  • Du nimmst an Workshops zu den Themen Konzertproduktion, Programmgestaltung, Festivalorganisation, Social Media Marketing teil und erweiterst so dein Wissen im Kultur- und Festivalmanagement
Bewerbung
  • Gerne ab April 2024.
Ausschreibung

Bewerbung T.ree 2024:

Mach mit und werde Kulturmanager:in von morgen!

Infos zur Bewerbung zu den T.ree Kursen 2024 und den jeweiligen Zeiträumen findest du auf den Webseiten der 6 teilnehmenden Musikschulen: Musikschule UelzenLandesverband der Musikschulen in Schleswig-HolsteinAkademie Hamburg für Musik und KulturMusikschule Brandenburg (Havel)Musikschule SindelfingenStädtische Musikschule Hamm.

Rückblick T.ree 2023:

„Das Projekt hat völlig neue Sichtweisen in unterschiedlichen Bereichen geliefert.“ (Teilnehmer:in)   

„Es bringt mir sehr viel Spaß, etwas bewirken zu können, aus dem am Ende etwas Großes hervorgeht.“ (Teilnehmer:in) 

„Dem Jahrgang 2023 ist ein fulminantes und öffentlichkeitswirksames Output-Projekt gelungen, welches die Bedeutung des T.ree Kursprogramms unterstreicht.“ (Trainer:in) 

„Die Ergebnisse haben die Jugendlichen und mich sehr glücklich und stolz gemacht.“ (Trainer:in) 

„Tolle Idee, die zu unseren Ideen von Selbstermächtigung passt – von aktiven, engagierten, selbstbestimmten Musikschüler:innen, die in ihren Unterrichten keine Empfänger:innen von Musikpädagogik, sondern Mitgestalter:innen sind.“ (Musikschulleitung) 

„Es war eine schöne Zusammenarbeit mit sehr motivierten und leidenschaftlichen Jugendlichen und einer angenehmen, prozessorientierten Arbeitsweise.“ (Künstler:in) 

Rückblick T.ree Kurse:

Dritte bundesweite Pilotphase 2022/23

In der Saison 2022/23 fand die dritte Pilotphase des T.ree-Kursprogramms statt. Die Kurse wurden bundesweit in Kooperation mit 10 Partner:innen aus 7 Bundesländern angeboten.

Musikschule der Stadt Brandenburg an der Havel (Brandenburg)
Musik- und Kunstschule Böblingen (Baden-Württemberg)
Musikschule Filderstadt (Baden-Württemberg)
Akademie für Musik und Kultur (Hamburg)
Musikschule Uelzen (Niedersachsen)
Musikschule Hamm (Nordrhein-Westfalen)
Musikschule Rhein-Kreis Neuss (Nordrhein-Westfalen)
Musikschule für den Kreis Gütersloh e.V. (Nordrhein-Westfalen)
Landesverband der Musikschulen in Kooperation mit dem Landesmusikrat (Schleswig-Holstein)
Musikschule Fanny Hensel (Berlin)

Outputprojekte

Im Rahmen der dritten Kursdurchführung sind bundesweit 8 vielfältige und erfolgreiche Projekte entstanden, die von den Jugendlichen von der Idee über die Durchführung bis zur Evaluation eigenständig umgesetzt wurden.

Einblicke aus den Outputprojekten des Landesverbands der Musikschulen in Schleswig-Holstein / Nordkolleg Rendsburg und der Musikschule in Böblingen. Das „Green Noise Festival“ stand unter dem Motto „Grün, jung, kreativ, handgemacht & partizipativ! 100% Do-it-yourself für 100% Festivalerlebnis!“ und die „Musikalischen Blumengrüße“ umfassten ein Konzert auf einer Palliativstation sowie auf der Onkologie eines Böblinger Krankenhauses. Fotos: Henrik Matzen / David Hanke

Zweite Pilotphase 2021/22

In der Saison 2021/22 wurden die T.ree Kurse bundesweit an 11 Musikschulen in 9 Bundesländern durchgeführt. Die Kurse konnten in dieser Saison erstmals in Präsenz durchgeführt werden.

Musikschule Ismaning (Bayern)
Stuttgarter Musikschule (Baden-Württemberg)
Musikschule Böblingen (Baden-Württemberg)
Jugendmusikschule Bremerhaven (Bremen)
Musikschule der Stadt Brandenburg an der Havel (Brandenburg)
Akademie für Musik und Kultur (Hamburg)
Musik- und Kunstschule Osnabrück (Niedersachsen)
Musikschule Uelzen (Niedersachsen)
Musikschule Hamm (Nordrhein-Westfalen)
Musikschule Kuseler Musikantenland e.V. (Rheinland-Pfalz)
Landesverband der Musikschulen Schleswig-Holstein in Kooperation mit dem  Landesmusikrat (Schleswig-Holstein)

Outputprojekte

Im Rahmen der zweiten Kursdurchführung sind bundesweit 18 erfolgreiche Projekte entstanden, welche von den Jugendlichen von der Idee über die Durchführung bis zur Evaluation eigenständig umgesetzt wurden.

Einblicke aus dem Outputprojekt „Yellow & Blue-Festival“ der Musik- und Kunstschule Osnabrück aus der Saison 2021/22. Das Yellow & Blue-Festival war ein Zeichen für den Frieden und gleichzeitig ein Zeichen für den Zusammenhalt Osnabrücks.

Pilotphase 2020/21

In der Saison 2020/21 wurde das T.ree-Kursprogramm erstmalig im Rahmen einer Pilotphase an drei Musikschulen durchgeführt. Gemeinsam mit den Trainer:innen aus den jeweiligen Musikschulen wurden die Inhalte überprüft und für eine erweiterte und bundesweite Durchführung weiterentwickelt.

Die drei teilnehmenden Pilot-Musikschulen waren:

Staatliche Jugendmusikschule Hamburg (Hamburg)
Akademie für Musik und Kultur Hamburg (Hamburg)
FILUM Filderstadt (Baden-Württemberg)

Outputprojekte

Im Rahmen der ersten Kursdurchführung kamen 6 sehr kreative und erfolgreiche Projekte zustande, welche von den Jugendlichen von der Idee über die Durchführung bis zur Evaluation eigenständig umgesetzt wurden.


Rückblick T.ree Showcase

Beim ReeTon-Showcase, der am 22. September zum fünften Mal stattfand, wurde die Bühne des MOJO Jazz Cafés von drei herausragenden Künstler:innen-Teams der TONALiSTEN und 13 Jugendlichen des ReeTon-Projekts aus ganz Deutschland bespielt.

Die drei Acts „Johannes Worms & Nasti“, „Social Dynamics“ und „Technofix!“setzten sich kritisch mit den Themenfeldern Toxische Männlichkeit, Soziale Medien und Neue Technologien auseinander. Ein Programm, das anregte, die eigenen Grenzen zu hinterfragen, Perspektiven zu wechseln und sich völlig neuen Wahrnehmungserfahrungen zu stellen. Das Publikum erlebte und wirkte mit in einem Experimentierraum für kreative Interaktionen, bei denen Sound-, Raum- und Filmproduktionen präsentiert, Stereotype hinterfragt und transformative Rituale durchlebt wurden.

Künstler:innen:

Johannes Worms – mehr…
Nasti – mehr…
Hannes Kapsch – mehr…

Magdalena Lorenz – mehr…
Ilja Gussarov – mehr…
Louis Voelkel – mehr…

Alexander Vorontsov – mehr…
Mayumi Kanagawa – mehr…
Laura Moinian – mehr…

T.ree Showcase 2023:

T.ree Showcase 2020:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Häufige Fragen

Hier beantworten wir häufig gestellte Fragen. Für weitere Rückfragen stehen wir auch gern persönlich zur Verfügung:

Mail: rb@tonali.de 
Telefon: +49 40 532 66 271

T.ree Kurse:

Antworten auf häufige Fragen

Wo finden die T.ree Kurse statt?

Die T.ree Kurse finden bundesweit an ausgewählten Musikschulen statt.

Wann finden die T.ree Kurse statt?

Die Musikschulen wählen individuell im Zeitraum von Februar – August Termine für die Module aus, die sie im Rahmen der Kurs-Ausschreibung an die Bewerber:innen kommunizieren.

Wer leitet die T.ree Kurse?

Ausgewählte Personen aus dem Musikschulumfeld leiten die T.ree Kurse. Sie werden vorab von TONALi geschult und stehen vor, während und nach den Kursen in engem Austausch mit TONALi und allen anderen Kursleitungen.

Wo kann ich mich für T.ree Kurse bewerben?

Jede teilnehmende Musikschule schreibt die T.ree Kurse individuell mit einer jeweiligen Bewerbungsfrist aus.

Wie finde ich eine Idee für ein Outputprojekt?

Die Kursleitung der jeweiligen Musikschule unterstützt dich bei der Ideenfindung und Konzeptentwicklung mit Input und geeigneten Gruppenmethoden. Die Outputprojekte werden in kleinen Gruppen von 3-5 Personen aus deinem Kurs entwickelt und durchgeführt.

Kann die Teilnahme an T.ree Kurse mir bei späteren Bewerbungen helfen? 

Ja. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, persönliche Kontakte zu wichtigen Personen aus dem Event- und Musikmanagement zu knüpfen. Sie bekommen am Ende zudem ein Zertifikat, das sie ihren Bewerbungsunterlagen beilegen können.

T.ree Showcase:

Antworten auf häufige Fragen

Wie erfolgt die An- und Abreise?

Die Teilnehmenden organisieren ihre An- und Abreise eigenständig, jedoch finanziert durch das T.ree Showcase Stipendium. Natürlich unterstützen wir dich bei der Planung gerne. Sprich uns einfach an.

Müssen sich die Teilnehmenden selbst verpflegen?

Nein, das Stipendium umfasst auch die Verpflegung während des gesamten Aufenthalts der Teilnehmenden in Hamburg.

Was genau passiert an den drei Tagen?

TONALi stellt rechtzeitig ein detailliertes Informationspaket mit Ablaufplan und allen relevanten Eckdaten zur Verfügung.

Kann die Teilnahme an T.ree Showcase mir bei späteren Bewerbungen helfen? 

Ja. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, persönliche Kontakte zu wichtigen Personen aus dem Event- und Musikmanagement zu knüpfen. Sie bekommen am Ende zudem ein Zertifikat, das sie ihren Bewerbungsunterlagen beilegen können.

Haben die Schülermanager:innen Zugang zu allen Bars/Kneipen/Clubs auf der Reeperbahn?

Nein. Die Schülermanager:innen bekommen ein Band ums Handgelenk, mit dem sie zu ausgewählten Locations Zugang haben. Es gilt das Jugendschutzgesetz.

Sind die Teilnehmenden auf dem Reeperbahn Festival sicher?

Ja. Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung. Zu den Veranstaltungen haben nur Personen mit einer Berechtigung Zutritt. Die Teilnehmenden bewegen sich in Gruppen von Ort zu Ort. Das TONALi-Team ist im Umgang mit Jugendlichen geschult und jederzeit in der Nähe und ansprechbar. Es gilt zudem das Jugendschutzgesetz.

Was ist, wenn doch etwas passiert?

Es gibt Notfallhandynummern, die die Teilnehmenden permanent bei sich tragen und Security vor Ort. Kontaktnummern zu den Angehörigen der Teilnehmenden sind jederzeit für das TONALi Team verfügbar. Das TONALi-Team ist entsprechend geschult und jederzeit in der Nähe und ansprechbar.

Wie sind die Teilnehmenden untergebracht?

Alle Teilnehmenden, die nicht aus Hamburg kommen, werden in einer Hamburger Jugendherberge oder in ausgewählten Gastfamilien untergebracht.