TONALi SAAL

Beim Publikum ist er überaus beliebt, der 2020 als „Bester neuer Club Hamburgs“ ausgezeichnete TONALi SAAL mit seinen 100 Plätzen.

Idee

Man mag sich fragen, ob es nun ein Club oder ein Saal ist? Er ist beides in einem. Das 1890 als Pferdestall mit Remise in einem Hinterhof des Hamburger Grindelviertels erbaute Gebäude befand sich bis 1937 im Besitz der Familie Guggenheim. Danach haben hier berühmte Fotografen, Designer und Kreative gewirkt – was bis heute zu spüren ist. Weiterlesen

Foto: Geheimtipp Hamburg, Dahlina-Sophie Kock

2018 hat der TONALi SAAL als Konzertsaal mit 100 Plätzen eröffnet. Seither haben hier Klassikgrößen wie Lisa Batiashvili, Christian Tetzlaff, Matthias Kirschnereit, Vadim Gluzman und viele Weitere konzertiert.

Mit über 60 Veranstaltungen im Jahr kann hier manch Unerhörtes, Unkonventionelles und Überraschendes erlebt werden. Zumeist sind es herausragende Nachwuchstalente, TONALiSTEN, die sich mit außergewöhnlichen Konzert- und Aufführungsformaten präsentieren. Zudem erwartet die interessierten Besucher:innen ein reichhaltiges Programm an Formaten der unterschiedlichsten Art, zu denen auch geistreiche Gastspiele gehören.

In Kürze wird das Saalmanagement zudem von Jugendlichen des neuen Crew-Programmes verantwortet, die sich parallel zur Schule im Kulturmanagement ausbilden lassen möchten – gemäß dem Motto: „Jung organisiert, spielt und hört Klassik“.



Die Elbphilharmonie ist seit der Eröffnung schlichtweg das Konzerthaus Hamburgs. Darüber hinaus gibt es aber auch noch weitere wichtige Säle, wie etwa seit Anfang des Jahres 2018 den TONALi SAAL im Grindelviertel.

Die WELT

Aktuelle Neuigkeiten

Seit dem 1. Juli 2020 gelten in Hamburg neue Regelungen zur Eindämmung des Covid-19 Virus, die Veranstaltungen in geschlossenen Räumen unter bestimmten Voraussetzungen ermöglichen. Wir freuen uns auf die Möglichkeiten, die sich damit auch für den TONALi SAAL auftun. Ein umfangreiches Hygiene- und Abstandskonzept wurde erstellt, sodass kommende Veranstaltungen sicher durchgeführt werden können. Wir freuen uns auf euren Besuch und laden dazu ein, die anstehenden Konzerte im Freundes- und Bekanntenkreis bekanntzugeben. Danke.

Die Räume

Der TONALi SAAL ist nicht nur reiner Konzertsaal, sondern besteht aus verschiedenen Räumen.

Saal

Der Saal ist knapp 100 qm groß, hat fast quadratische Maße, verfügt über eine Deckenhöhe von 5 Metern und bietet Platz für 100 Stühle.

Bar

In der kleinen, professionell ausgestatteten Bar (die auf Spendenbasis läuft) kommen die Gäste vor, während und nach den Veranstaltungen bei einer erlesenen Auswahl an Drinks zusammen.

Foyer

Das langgezogene Foyer mit der bunten Wand voller TONALi-Plakate wird nicht nur als Aufenthaltsraum genutzt. Ab und an wird das Foyer auch zur erweiterten Spiel- und Ausstellungsfläche.

Lounge 

In einer versteckten Abseite des Foyers ist eine kleine Lounge, eine Sitzecke mit gemütlichen Kissen, einer Liegefläche und vielen kleinen Lampions.

Nebenraum

Neben dem Saal befindet sich ein 25 qm großer Nebenraum, der multifunktional genutzt werden kann. Er wird für Besprechungen, Proben, Caterings sowie als Erweiterung des Foyers eingesetzt. Hin und wieder ist der Nebenraum auch Künstlergarderobe.

Studio

Oberhalb des Saales, dort, wo die gelbe Treppe hinaufführt, befindet sich eine weitere zum Saal dazugehörige Fläche, die abends als Künstlergarderobe zur Verfügung steht. Ausgestattet mit einem Flügel, einer kleinen Küche sowie einem Bad und einer gemütlichen Einrichtung, bleibt hier für die Künstler:innen kein Wunsch offen.

Konzerte

Standhaft im Chaos

Bilderausstellung. Gabriele Ahrens

23. - 29. Oktober 2021


TONALi Galerie / Ausstellung

Die Malerin Gabriele Ahrens studierte an der HAW Armgardstraße. Sie arbeitet und lebt in Hamburg. Ihre Bilder wechseln zwischen abstrakten Kompositionen und figurativen Darstellungen, teilweise auch in Symbiose.


Malerin

Gabriele Ahrens mehr


Ort

TONALi Galerie
Kleiner Kielort 6
20144 Hamburg


Besuch

Eintritt frei
Sa. 23. und So. 24. Okt. 11 – 19 Uhr
Mo. 25. bis Fr. 29. Okt. 16 – 19 Uhr
Begrenzte Besucherzahl

Corona-Vorschriften
Besuch und Einlass entsprechend der vom 23. bis 30. Oktober 2021 in Hamburg geltenden „Corona“-Vorschriften.

Stille Straße

Lesung. Chansons. Rezitation.

Rudolf Nährig und sein Orchester


Programm

Rudolf Nährig ist sicher der bekannteste singende Oberkellner der Welt. Seinen Beruf übte er über ein halbes Jahrhundert im Hamburger Hotel Vier Jahreszeiten aus. Und wenn er dann im Restaurant sein silbernes Tablett gegen einen schwarzen Zylinder tauschte, eine blonde Perücke trug und voller Inbrunst sang, dann lagen ihm sprichwörtlich alle zu Füßen – alle: die großen und die kleinen. Jetzt ist er wieder auf der Bühne. Zu erleben in einem Benefiz Konzert. Zu hören und zu sehen im TONALi SAAL.

DIE ZEIT über Rudolf Nährig mehr…


Künstler:innen

Rudolf Nährig, Lesung, Gesang und Rezitation mehr …
Ljudmila Minnibaeva, Violine mehr …
Rupert Wachter, Klarinette mehr …
Prof. Matthias Stötzel, Klavier mehr …
Boris Matchin, Cello mehr …


Ort

TONALi Saal
Kleiner Kielort 3-5
20144 Hamburg


Tickets

Ausverkauft


Hygiene und Schutzmaßnahmen

Bitte für den Konzertbesuch einen Nachweis über eine Corona-Impfung/Genesung/Test mitbringen. Hier sind die Details unseres Hygienekonzeptes.

UNIVERSUM

Dog Trio

Pia Davila / Hanne Franzen / Dong Zhou


Programm

Das Dog Trio begegnet Natur, Leben und Sterben in einer Auswahl aus George Crumbs Apparition von 1979 und probiert mystisches Denken mit verspielten Melodien aus Karlheinz Stockhausens Tierkreis (1974-75). In den zarten Versen Startled Grass von Emily Dickinson mit Musik von Sarah Nemstov (2010) findet es Vorahnung und Isolation und besucht mit Luna (2019) von Lorenzo Romano und Anthos (2020) von Dong Zhou den Weltraum.

Karlheinz Stockhausen
Tierkreis (1974-75)
Wassermann, Fische, Krebs, Löwe, Skorpion, Schütze
Sopran, Klavier, Elektronik

George Crumb
Apparition (1979)
I The Night in Silence under Many a Star
II When Lilacs Last in the Dooryard Bloom’d
III Dark Mother Always Gliding Near with Soft Feet
Vokalise 2
Vokalise 3
VI The Night in Silence under Many a Star
Sopran, Klavier

Sarah Nemstov
Startled Grass (2010) nach Gedichten von Emily Dickinson
Sopran, Klavier

Lorenzo Romano
Luna (2019)
Sopran, Elektronik

Dong Zhou
Anthos (2020)
Klavier, Elektronik


Künstler:innen

Dog Trio
Pia Davila – Sopran mehr…
Hanne Franzen – Klavier
Dong Zhou – multimediale Komposition mehr…


Ort

TONALi Saal
Kleiner Kielort 3-5
20144 Hamburg


Tickets

Im TONALi Ticketshop erhältlich Weiterleitung

Hygiene und Schutzmaßnahmen

Bitte für den Konzertbesuch einen Nachweis über eine Corona-Impfung/Genesung/Test mitbringen. Hier sind die Details unseres Hygienekonzeptes.

Hygienekonzept

Ulla Kopp / Malerei

6. - 27. November 2021


TONALi Galerie / Ausstellung

Dreierlei von der Qualle
Im November zeigt die in Hamburg und Berlin lebende Künstlerin Ulla Kopp die Ausstellung „Dreierlei von der Qualle“. Eindrucksvoll sind ihre grundverschiedenen Herangehensweisen, mit denen Ulla Kopp ihr Thema behandelt: hyperrealistische Acrylmalerei auf Alu-Dibond, bewegliche Skulpturen aus Draht, Blech und Nägeln sowie eher abstrakte Collagen.


Künstlerin

Ulla Kopp
Ulla Kopp, geboren 1965, arbeitet seit Jahrzehnten im Nebenberuf als Künstlerin. Im Hauptberuf ist sie Finanzgeschäftsführerin eines großen, international tätigen Ingenieur- und Beratungsunternehmens im Bereich Infrastruktur. Studienbegleitend hat sie freie Kurse an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und der Schule für Gestaltung in St. Gallen belegt. Anfang der 2000er Jahre wurde sie von der Galerie am Michel vertreten und hat in der Vergangenheit bereits in Berlin und Hamburg ausgestellt. Sie arbeitet in der Regel in thematischen Zyklen. So hat sie beispielsweise die Odyssee in Blech-Skulpturen umgesetzt und mit einem Aufzeichnungsprojekt ihren Alltag in einer Kombination aus Farbstiftzeichnungen und Collagen dokumentiert. Die meisten ihrer Arbeiten sind farbenfroh und strahlen eine kraftvolle Heiterkeit aus.


Ort

TONALi Galerie
Kleiner Kielort 8
20144 Hamburg


Termine

Ausstellung
6. bis 27. November 2021
Eröffnung: 6. November 12 h bis 18 h

Corona-Vorschriften
Besuch und Einlass entsprechend der in Hamburg geltenden „Corona“-Vorschriften.

PianoPoetry

Hanni Liang & Timo Brunke


Programm

Was hat Musik mit Freibad und Seifenblasen zu tun?
Wie klingt das, wenn in der Musik plötzlich Bahnfahrten und Treppenhäuser eine Rolle spielen?
Die Pianistin Hanni Liang und der Bühnenpoet Timo Brunke sind auf der Suche
nach den sprechenden Momenten in unserem Alltag. 
Ob Schuberts Impromptus oder Prokofievs „Flüchtige Visionen“ – die musikalische Sprache des Duos ist romantisch, doch die Momente, die sie aufspüren, feiern die Gegenwart. Im Zusammenspiel aus dichterischem Wort und klassischer Klaviermusik entsteht ein aktuelles poetisches Kaleidoskop aus komischen, wehmütigen, träumerischen und kühnen Jetzt-Aufnahmen. 21. Jahrhundert und klassische Musik verschmelzen miteinander berühren das Ohr, treffen den Nerv unserer Zeit und unseres Lebens.

PianoPoetry, ein Abend für alle, die immer schon wussten: Momente sind eine Weltsprache – das Jetzt hat einen Klang


Künstler:innen

Timo Brunke, Poetry mehr …
Hanni Liang, Piano mehr …


Ort

TONALi Saal
Kleiner Kielort 3-5
20144 Hamburg


Tickets

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Theatergemeinde Hamburg.
Tickets im TONALi Ticketshop

Hygiene und Schutzmaßnahmen

Bitte für den Konzertbesuch einen Nachweis über eine Corona-Impfung/Genesung/Test mitbringen. Hier sind die Details unseres Hygienekonzeptes.

Hygienekonzept

TO AXION ESTI – GEPRIESEN SEI!

Ungeprobt auf höchstem Niveau


Programm

Im September trafen sich fast zufällig der TONALiSTEN Till Hoffmann und der Schauspieler Maarten Güppertz im TONALi SAAL. Es kam zu einer kleinen Improvisation. Und da die so eindrucksvoll war, folgt nun dieser Abend, der ganz im Zeichen der Künstler-Begegnung steht. Zwei treffen sich, unvorbereitet, gespannt aufeinander, offen, inspiriert und erfahren. Was aus dieser StandUp-Session wird, weiß keiner. Aber genau das macht es aus, was wir mit Spannung erwarten.

»Sie haben mich oft bedrängt von meiner Jugend an,aber sie haben mich nicht überwältigt.«
Mit diesen Worten eröffnet der Literatur-Nobelpreisträger Elytis sein großes Werk. Und tatsächlich, man konnte ihm nichts anhaben: Die Kraft der Poesie trug ihn durch große Widerstände, ließ ihn durch Leid und Mitleid gewachsen, zur Stimme Griechenlands werden.
Doch, wie jedes Werk, wenn es Kunst ist, weist To Axion Esti weit über regionale, religiöse oder zeitgeschichtliche Kategorisierungen hinaus. Es handelt sich um zeitlose, ewige Themen wie: der irrende, stets suchende Mensch, sein Scheitern, sein sich Aufrichten durch das Auffinden der Freiheit in ihm selbst. Mittels hymnischer wie prosaischer Sprachkunst vermag Elytis mehr als nur Trost zu spenden.


Künstler:innen

Maarten Güppertz, Schauspieler mehr …
Till Hoffmann, Pianist mehr …


Ort

TONALi Saal
Kleiner Kielort 3-5
20144 Hamburg


Tickets

Onlinetickets sind erhältlich im TONALi Ticketshop

Hygiene und Schutzmaßnahmen

Bitte für den Konzertbesuch einen Nachweis über eine Corona-Impfung/Genesung/Test mitbringen. Hier sind die Details unseres Hygienekonzeptes.

Hygienekonzept


Medien

In Kürze präsentieren wir hier ein Auswahl an Bildern und Videos

Mieten

Der TONALi SAAL stellt eine attraktive, stadtzentrale Mietfläche zur Verfügung.
Der vollausgestattete SAAL verfügt über eine professionelle Licht- , Sound- und Videoanlage. Zudem sind eine Bestuhlung mit Tischen für rund 80 Teilnehmer:innen, eine professionelle Konferenztechnik, eine Bar sowie Nebenräume verfügbar. Der Saal kann für akustische Konzerte, Seminare, Workshops, Lesungen und Ausstellungen gemietet werden. Die Vermietung dient der Kostendeckung und ist nicht gewerblich ausgerichtet.

Ausstattung

Flexible Bestuhlung:
– 100 Personen

Stromanschlüsse:
– 2 Dreiphasenwechselstrom
– 32A

Toiletten:
– 2 WC’s

Räume
– Bar
– Produktionsbüro
– Lounge

Flügel:
– Steinway B-Flügel

Bühne:
– flexibel einrichtbar, da auf gleicher Ebene mit der Bestuhlung

Bühnentechnik Ton

Tonsystem: auf Nachfrage

Bühnentechnik Licht

Lichtsystem
Kabelloses iPad-Lichtsystem

Dimmer
LSC

Bühnenscheinwerfer
81 KW Halogenscheinwerfer Fresnel (DTS Scena)
8 LED PAR OUTDOOR Scheinwerfer 120 W
RGBWAUV (Varytec Typhoon) auf 1 allseitiger 1-Punkt Traverse
2 mobile LED PAR (identisch)

Wallwasher
6 Lumipar18QPro, Compact Par 7 MKII
Steuerzug über airDMX / iPAD

Bar und weitere Ausstattung

Voll ausgestattete Bar inkl. Service
Garderobe
Anlieferung über LKW-Rampe
Barrierefreier Zugang (befindet sich im Bau)
Terrasse
Beamer
W-LAN

Download-Bereich
Kontakt

Beim Interesse schreiben Sie gerne eine Mail an:
Sergey Novikov, Saal-Management
sn@tonali.de
040 – 532 66 271

Geschichte

Die weißgekalkten, hohen und mit Balken versehenen Räume des TONALi SAALES wurden 1890 als Pferdestall für 8 Pferde mit Wagenremise gebaut.
Um die Jahrhundertwende wurden auf dem vorgelagerten Hof Schiffsseile gefertigt und getrocknet.

Bis 1923 gehörte das Gebäude zur Likörfabrik des Unternehmers Henry Loebel und dessen Schultheiß-Brauerei-Aktiengesellschaft, Abteilung Tivoli-Brauerei. In den schmucken Verwaltungsräumen des Hauses von Henry Loebel (gleich gegenüber des Saales) sind heute die Geschäftsstellen der TONALi gGmbH und der TONALiSTEN gGmbH untergebracht.

Zwischen 1923 und 1937 waren die Gebäude im Besitz der Hamburger Familie Guggenheim, die hier ebenfalls einen Spirituosen- und Süßwarenhandel betrieb.

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges zerstörte eine Bombe im vorderen Hofbereich ein Haus, das zur Gesamtanlage gehörte. Der Gebäudekomplex, in dem sich heute der Saal befindet, blieb jedoch unbeschadet. Bis 1965 war das Gebäude dann im Besitz des Getränkegroßhandels für Bier und Spirituosen der Firma Strelow.

Ab 1965 übernahm die Firma Limpach (Großhandel für Spirituosen und Süßwaren) die Flächen. Ab 1970 entstand ein Fotostudio, in dem namhafte Fotografen arbeiteten. Später war es TV-Studio, Designakademie und Rentstudio.

Partner

Wir danken allen Förderern und Partnern des TONALi SAALES

Förderer
private Förderer

Alexander Szlovák
Herr und Frau Limpach
Andreas Schlüter
Familie Liang
Michael Bley

Partner

Dietiker
Musikhaus Thomann
Kvadrat Europe
annanicolas rooms
Steinway & Sons
Resonanzio
Black Dolphins
Arc Verona