PARTi App

Dank der neuen Konzert-App sind alle mit von der
Parti(e) – und zwar: mittendrin statt nur dabei.

Idee

Mit unserer neuen und für die User kostenlosen PARTi-App kommt ein erstes digitales Tool auf den Markt, das nach dem Gamification- und Empowerment-Prinzip ein interessiertes Publikum im Kulturmanagement ausbildet, voraussetzungslose Teilhabe am Kulturleben stiftet, eine zunehmende Freizeitgesellschaft in der Selbstorganisation qualifiziert sowie zivilgesellschaftliches und bürgerschaftliches Engagement motiviert. Zum Weitersagen: parti.de

+++ App-Tester:innen gesucht +++
Gerne hier bewerben: info@tonali.de

Beschreibung

Mit unserer innovativen PARTi-App wird das Publikum von morgen (und nach der Corona-Pandemie) nicht mehr an den gedeckten Tisch, sondern partizipativ in die Küche geladen. Zudem kann sich jede/r Interessierte durch die App voraussetzungslos ein praktisches Grundlagenwissen im Kulturmanagement aneignen und zugleich zum engagierten Ko-Autor von Konzerten bzw. Kulturveranstaltungen werden.

Durch ein breites, internationales Netzwerk an Kulturpartner:innen, unsere, mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Publikumsakademie, einer einzigartigen Expertise in der Publikumsbeteiligung- und gewinnung verfügen wir über ein komplexes Wissen sowie über ideale Voraussetzungen, um die App auf Grundlage modernster Standards mit unseren IT-Spezialisten zu entwickeln. (Stand: Mai 2020)

Bedeutung des App-Namens
Das Wort „Parti“ ist eine Kurzform von „Partizipation“ (Teilhabe). Zudem stecken die Worte „art“ (Kunst) und „Part“ (Teil oder Rolle) im Namen. Alle Aspekte zusammengenommen beschreiben das, was die App motiviert und ermöglicht: Eine teilhabende Rolle für ein Kunstprojekt zu übernehmen.

Funktion

Das kann unsere neue PARTi-App: Digitale Publikumsbeteiligung und -schulung

  • Veranstalter will Partizipation stiften, erwirbt App-Lizenz, administriert Aufgaben.
  • User sucht Konzerttermin, lädt kostenlose App, wählt aus 3 Optionen:
  1. „Unbestimmte Aufgaben“ (App schlägt zufällige Aufgaben vor)
  2. „Bestimmte Aufgaben“ (App schlägt aus fünf attraktiven Kategorien Aufgaben vor)
  3. „Kulturmanagement-Ausbildung“ (App schlägt jeweils Aufgaben vor, die noch nicht gemanagt wurden)
  • User akkreditiert sich datenschutzkonform mit Vornamen und „schüttelt“ App.
  • App schlägt zwei Aufgaben aus gewählter Option vor.
  • User übernimmt eine Aufgabe – oder „schüttelt“ erneut.
  • App gibt exakte Anweisungen zur professionellen Aufgabenerfüllung.
  • Ggf. treffen sich User-Gruppen real, um Aufgaben zu besprechen und auszuführen.
  • User erledigt Aufgaben fristgerecht. Ein Support hilft.
  • App erinnert ggf. per Pushnachricht an Termin-Fristen oder verteilt Aufgaben neu.
  • User wird zum Kulturmanager, zum Ko-Autoren, zum partizipierenden Publikum.
  • User begegnen sich untereinander, können sämtliche Aufgabenbereiche einsehen, lernen ganzheitliches Kulturmanagement, erhalten Bonuspunkte und ein Zertifikat.

Entwicklung

Kulturmanagement Studierende der Hochschule für Musik und Theater München haben die App bereits Ende 2018 im Auftrag von TONALi in ihrer Grundfunktion entwickelt. Im Sommer 2019 wurde die App im Rahmen der Summer School der Universität Hamburg vorgestellt und von Studierenden unterschiedlicher Fakultäten weiterentwickelt. Ab Herbst 2019 arbeitete ein Studierender des KMM Studienganges der Hamburger Hochschule für Musik und Theater die Struktur weitere aus und tat sich für erste Programmierungsschritte mit einem erfahrenen Informatik Studenten der TU Harburg zusammen. Im April 2020 wurde der App-Spezialist Hyperinteractive mit der Finalisierung der App beauftragt. Ab dem 2. Juni startet die erste Testphase. Eine Veröffentlichung ist für Juli 2020 geplant.

Download

Die PARTi App ist ab dem 1. Juli 2020 hier downloadbar:

Presse

concerti, Juni 2020
„Entfaltung durch Teilhabe“, S. 12 Lesen

Partner

Die Finanzierung unserer PARTi App verdanken wir insbesondere den folgenden Partnern: