TONALi FORUM

Am 6. Juni 2021 findet das erste TONALi FORUM (Award und Uraufführung) statt. Das für die Tage vom 31. Mai bis 3. Juni geplante Festival „PARTi in deinem Kiez“ sowie die Denkwerkstatt „PARTi Campus“ mußten aus Gründen der Pandemie abgesagt werden.

Porträt

Das TONALi FORUM besteht aus dem Festival PARTi in deinem Kiez, der Denkwerkstatt PARTi Campus und dem TONALi Award. Sieben Tage in Folge gibt das FORUM Einblicke in die unterjährigen Aktivitäten der TONALi Akademien und ihrer Inhalte.

© Thies Ratzke

Abgesagt: PARTi in deinem Kiez

Vier Tage in Folge wird das beim Publikum und den Medien besonders beliebte TONALi Festival „PARTi in deinem Kiez“ in Clubs, auf Schiffen und in Theatern veranstaltet. Die Festival-Organisation obliegt dabei 150 Schülermanager:innen aus 12 Hamburger Schulen. Auf den Bühnen präsentieren sich die TONALi-Musiker:innen und andere Künstler:innen mit innovativen, oftmals interdisziplinären Konzert- und Musikveranstaltungen.

Abgesagt: PARTi Campus

Als offener, generationsübergreifender Denkraum, als Plattform für Zukunftsfragen gestaltet sich das FORUM in seinem zweiten Part. Die Musiker:innen und Schülermanager:innen der Akademie treffen hier auf professionelle Künstler:innen, auf Mentor:innen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen. Zudem inspirieren sie sich durch Workshops, Präsentationen und Diskussionsrunden, eigene Ideen umzusetzen, zu teilen und sich für eine zukunftstaugliche Gesellschaft einzusetzen.

TONALi Award 2021 

Die Preisträger:innen
Informationen erfolgen in Kürze

Am 6. Juni 2021 wird im großen Saal der Elbphilharmonie der erste TONALi Award im Rahmen eines Konzertes des neuen TONALi Orchesters vergeben. Der NDR zeichnet den Abend auf. Eine Liveübertragung per Stream ist geplant.

Der TONALi Award
Der ab 2021 jährlich stattfindende TONALi Award zeichnet Persönlichkeiten aus, die durch ihren Mut zur Utopie bzw. durch ihr kunstsoziales Wirken Hoffnungsträger:innen für die Gesellschaft und die nächsten Generationen sind. Zudem werden beispielhafte Initiativen geehrt, die mit herausragenden Gelingensgeschichten des künstlerischen Aufbruchs zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und einem kulturellen Zusammenhang beitragen. 

Die zwei Kategorien
Kategorie 1: „Mut zur Utopie“
In der Kategorie 1 wird eine Person (oder eine Personengruppe) ausgezeichnet, die sich durch ihre zukunftsweisenden Visionen, durch ihren Mut zur Utopie, durch ihren gesellschaftlichen Beitrag für ein offenes, auf Diversität setzendes Kultur- und Musikleben einsetzt. Mit dem Preisgeld in Höhe von 25.000,- Euro (Förderer: Oscar und Vera Ritter-Stiftung) wird die Umsetzung der Utopie gefördert.

– Dotierung: 25.000,- Euro (Förderer: Oscar und Vera Ritter-Stiftung)

Kategorie 2: „Aufbruch“
In der Kategorie 2 wird die Gelingensgeschichte einer Bewegungen des Aufbruchs ausgezeichnet. Es geht um Initiativen, Bewegungen oder Projekte, die konsequent kulturelles bzw. künstlerisch-soziales Neuland beschreiten und dadurch einen modellhaften sowie gesellschaftlichen Beitrag leisten. Der Preis ist mit 10.000,- Euro dotiert.

– Dotierung: 10.000,- Euro

Nominator:innen
Steven Walter, Beethoven Fest Bonn
MUJK (Musikjournalismus Kollektiv)
Elisa Erkelenz, VAN-Outernational, Dramaturgin, etc.
Juri DeMarco, Stegreif Orchester
Joosten Elleé, Intendant des PODIUM Festival Esslingen
Christopher Warmuth, Lab des Heidelberger Frühling, design. Dramaturg Bayrische Staatsoper
David-Maria Gramse, Ensemble Resonanz
Tom Schulz, Pressesprecher der Elbphilharmonie
Sabine Frank, GF HarrisonParrott
Tom Wilmersdörffer, Intendant des HIDALGO Festivals München
Detlef Schwarte, GF des Reeperbahn Festival Hamburg
Konstantin Udert, GF der jungen norddeutschen philharmonie und Detect Classic Festival

Nominierte (Shortlist)
IRCF Interreligiöser Chor Frankfurt
Sound_Tracks! DieOrdnungDerDinge
The String Archestra
Decoder Ensemble
Jonas Urbat
Anne-Sophie Brüning
VAN Magazin
MUJK Musikjournalismus Kollektiv
Guerillaclassics
OMG Schubert
HIDALGO Festival
Arditti Quartett
Patricia Kopatchinskaja
Claire Chase
ID Festival Berlin
VKKO, Verworner-Krause-Kammerorchester
Das Orchester des West-östlichen Divans
Konstantin Wecker
Heinz Ratz
Rap for Refuges
Wutzrock Festival
Tutti d’amore
Ensemble Reflektor
Alina Pogostkina
Musica Assoluta
Fabian Otten
Barbara Balba Weber
Mustafa Akça
Elia Rediger
Trickster Orchestra
Stegreif Orchester

Termin
TONALi Awad 2021
Sonntag, 6. Juni 2021, 20 Uhr, Elbphilharmonie Hamburg, Großer Saal