Hamlet Ambarzumjan

TONALi-Patenschule
Marion Dönhoff Gymnasium

Schulkonzerte
15.04.


Hamlet Ambarzumjan ist 1999 in Wolgast geboren und begann im Alter von 6 Jahren mit dem Klavierspiel. Bereits 2 Jahre später erspielte er sich den ersten Preis bei Jugend Musiziert.

Ab dem Alter von 9 Jahren bis zu seinem Klavierstudium bekam er Unterricht bei Martina Hußmann.

Hamlet Ambarzumjan nahm insgesamt acht mal bei Jugend Musiziert teil und gewann Bundespreise als Solist und Begleiter. Es folgten zahlreiche Konzerteinladungen als Solist und Kammermusikpartner, sowie Auftritte mit dem Symphonieorchester des Kulturvereins Zorneding-Baldham e.V. oder mit der Kammerphilharmonie dacapo München.

Auch in Rundfunk und Fernsehen war Hamlet Ambarzumjan zu erleben, so mit einem Interview in der Abenschau des BR Fernsehens sowie mit einem Radiobeitrag bei BR Klassik.

2017 wurde Ambarzumjan beim Regionalwettbewerb Jugend Musiziert mit dem Henle-Preis des renommierten Musikverlags für die beste pianistische Leistung ausgezeichnet und erreichte im selben Jahr den 2. Platz beim internationalen Musikwettbewerb „Schumann Inspiration“ in Frankfurt.

Außerdem erhält er wertvolle musikalische und künstlerische Impulse beim Privatunterricht mit Prof. Bianca Bodalia.

2017 begann Hamlet Ambarzumjan sein Bachelor Studium in der Hochschule für Musik und Theater in München bei Prof. Silke Avenhaus.

Seit 2018 ist er Stipendiat des Deutschlandstipendiums der Hochschule für Musik und Theater München.

 


Kunsttage

Geht rückwärts! Donnerstag: „Herz und Seele“. Mittwoch: „Die 4 Elemente“. Dienstag: „Kontraste“. Hinter jedem dieser Programme verbirgt sich eine Welt, eine große, stehen künstlerische Kontraste, verbergen sich epochale Phasen, wundervolle Werke und die alles bestimmenden Elemente „Feuer“, „Wasser“, „Luft“ und „Erde“. Und des Künstlers Liebe, sie hat ein Herz und eine Seele für manches, was sich hier im Zwiegespräch zwischen Bühne und Saal, zwischen Interpret und Publikum offenbaren wird.

 


Finale

Robert Schumann (1810-1856)
Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54

© TONALi gGmbH 2019
X