Christoph Eschenbach

Christoph Eschenbach ist Chefdirigent des National Symphony Orchestra und des John F. Kennedy Center for the Performing Arts in Washington. Als Gastdirigent tritt er mit führenden Orchestern und an bedeutenden Opernhäusern auf der ganzen Welt auf. Von 1999 bis 2002 war er Künstlerischer Leiter des Schleswig-Holstein Musik Festivals, dem er weiterhin eng verbunden ist und mit dessen Orchester er immer wieder Tourneen unternimmt. Als Pianist ist er regelmäßig solistisch in Klavierkonzerten und in Recitals zu erleben.

Zu den Höhepunkten der letzten Saisonen zählten Auftritte mit dem Orchestre de Paris, dem er bis August 2010 als Chefdirigent vorstand, und mit dem National Symphony Orchestra, Tourneen mit dem London Philharmonic Orchestra und der Staatskapelle Dresden, Engagements an der Wiener Staatsoper und der Opéra national de Paris sowie bei den Wiener und Münchner Philharmonikern, dem Israel, New York und Los Angeles Philharmonic Orchestra, dem San Francisco, Boston und Chicago Symphony Orchestra, den Chinesischen Philharmonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig und dem NDR Sinfonieorchester, das er von 1998 bis 2004 als Chefdirigent leitete. Als Pianist setzte Eschenbach seine Zusammenarbeit mit dem Bariton Matthias Goerne fort, mit dem er Die schöne Müllerin, Schwanen­gesang und Winterreise eingespielt hat. Die beiden führten alle drei Liederzyklen Schuberts bei den Salzburger Festspielen 2010 auf.

In den vergangenen fünf Jahrzehnten hat Christoph Eschenbach sowohl als Dirigent wie auch als Pianist zahlreiche Aufnahmen für Labels wie Deutsche Grammophon, Sony/BMG, Decca, Ondine, Warner und Koch vorgelegt. Seine Einspielung von Werken Hindemiths mit der Geigerin Midori und dem NDR Sinfonieorchester wurde 2014 mit dem Grammy Award in der Kategorie „Bestes klassisches Sammelprogramm“ ausgezeichnet.

Im Laufe seiner Karriere hat Christoph Eschenbach, der von George Szell und Herbert von Karajan gefördert wurde, u. a. auch Führungspositionen beim Tonhalle-Orchester Zürich (1982–86), beim Houston Symphony Orchestra (1988–1999), beim Ravinia Festival (1994–2003) und beim Philadelphia Orchestra (2003–08) bekleidet. Er erhielt zahlreiche Preise und Ehrungen; er wurde er in die französische Ehrenlegion aufgenommen und mit dem Titel eines Commandeur dans l’Ordre des Arts et des Lettres sowie zweimal mit dem deutschen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Außerdem erhielt er den Leonard Bernstein Award des Pacific Music Festival, dessen künstlerische Leitung er von 1992 bis 1998 mitverantwortete. 

Homepage

Kontakt

TONALi gGmbH, Kleiner Kielort 8, 20144 Hamburg
T 040 / 53 26 62 71, F 040 / 50 69 18 88, Mail info@tonali.de

Kontoverbindung

TONALi gGmbH, HypoVereinsbank
IBAN DE33200300000016108318

Newsletter

© TONALi gGmbH 2017
X