TONALi

Mittendrin statt nur dabei: TONALi verteilt mit seinem zukunftsweisenden Programmen die Rollen von Publikum und Künstler:innen neu. Zudem ist die Anregungsarena vielfach ausgezeichnet, organisiert jährlich 120 Konzerte mit weltweit 40.000 Hörer:innen, verfügt über ein prominentes Künstler:innen-Netzwerk, einen eigenen Konzertsaal, ein Orchester und seit neuestem über die PARTi App.

Wir stärken eine offene Gesellschaft freier und initiativer Menschen

Sei’ dabei …

Veranstaltungen

Eines Nachts träumte ich

Der Teufel in der Musik

Arthur Rusanovsky / Marcel Mok


Programm

G. Tartini / 1692-1770
Teufelstriller für Violine und Klavier

C.W.Gluck /1714-1787
Melodie aus Orfeo & Eurydice für Violine und Klavier

C. Saint-Saëns /1835-1921
Danse macabre für Violine und Klavier

Friedemann Bach / 1710-1784
Grave für Violine und Klavier

J.S. Bach / 1685-1750
Adagio und Presto BWV 1001 für Violine und Klavier (g-moll)

T.B. Bartok / 1881-1945 „Out of doors“ für Klavier Solo

T. Albinoni /1671-1751
Adagio für Violine und Klavier

Aram Chatschaturjan /1903-1978
Säbeltanz from Ballet “Gayaneh” für Violine und Klavier


„Eines Nachts träumte mir, ich hätte einen Pakt mit dem Teufel um meine Seele geschlossen. Alles ging nach meinem Kommando, mein neuer Diener erkannte im voraus all meine Wünsche. Da kam mir der Gedanke ihm meine Fiedel zu überlassen und zu sehen was er damit anfangen würde.“ – Giuseppe Tartini

Das Stück „Teufelstriller“ von Giuseppe Tartini entstand seiner Erzählung zufolge während eines Traums, indem er einen Pakt mit dem Teufel einging, der ihm versprach, bei allen Gelegenheiten zu seinen Diensten zu stehen. Während dieser Vision gab er dem Teufel seine Violine, um herauszufinden, ob der Teufel ein guter Musiker war. Zu seinem großen Erstaunen hörte er ihn einzigartig schön und mit solch überlegenem Geschmack und Präzision spielen, dass es alle seine musikalischen Vorstellungen übertraf, welche er jemals in seinem Leben gehört hatte. Seine Überraschung und Freude war so groß, dass ihm die Kraft des Atmens entzogen wurde. Als Tartini erwachte, schrieb er in Trance das soeben gehörte musikalische Meisterwerk des Teufels höchstpersönlich auf Notenpapier.

Die Vorstellung „Eines Nachts Träumte Mir“ (Der Teufel In der Musik) zeigt die musikalische Charakterisierung des Teufels auf einer genauso vielfältig Weise wie seine Darstellungen auf der visuellen Ebene und beschäftigt sich mit dem Phänomen des Übernatürlichen, Inspiration und Aberglaube und dem Grenzgang zwischen Traum und Realität.


Künstler:innen

Arthur Rusanovsky, Violine 
Marcel Mok, Klavier

CREW / Das besondere Organisationsteam

Die Organisation des Konzertes „Eines Nachts träumte ich“ liegt in den Händen unserer TONALi CREW-Mitglieder Berkand, Daniel, Fritzi, Lars, Madeline, Mia und Tuula.

Die TONALi CREW ist ein Professionalisierungsangebot, bei dem Schülermanager:innen, die die TONALi Publikumsakademie absolviert haben, ihre Erfahrungen und Kenntnisse erweitern und ihre Ideen umsetzen können. 22 Jugendliche im Alter von 16-20 Jahren arbeiten
ein ganzes Jahr in enger Zusammenarbeit mit Künstler:innen der unterschiedlichsten Bereiche. Sie verantworten das Kulturleben unserer Stadt mit und veranstalten eine eigene Konzertreihe im TONALi SAAL und zwar von der ersten Idee, über die Planung bis hin zur konkreten Umsetzung.

Ort

TONALi Saal
Kleiner Kielort 3-5
20144 Hamburg


Tickets

Nur online erhältlich im TONALi Ticketshop

BeEnigma

TONALi FORUM

Garrett Keast, Leitung


Award und Uraufführung

Mit Award und Uraufführung startet dieser kunstvolle Abend gleich doppelt durch.
Der mit 35.000,- Euro dotierte, erstmalig verliehene TONALi Award wird in zwei Kategorien verliehen:
– Mut zur Utopie
– Aufbruch
Zwei zukunftsweisende Gelingensgeschichten kunstsozialer Innovationen stellen sich vor, um sodann in „BeEnigma“ überzugehen, einer lang erwarteten Uraufführung, die Beethoven portraitiert, ohne ihn in direkter Weise erklingen zu lassen. 

„BeEnigma“ ist ein sechsteiliges Gemeinschaftswerk der Komponist:innen Manfred Trojahn, Peter Ruzicka, Judit Varga, Eivind Buene und José M. Sánchez-Verdú sowie des PoetrySlammers Timo Brunke, der zu den Gründern der europäischen PoetrySlam-Szene gehört.

Das Werk wird vom neuen TONALi Orchester unter Leitung des US-Amerikanischen Dirigenten Garrett Keast aufgeführt werden. Das Orchester besteht aus erstklassigen jungen Musiker*innen, die sich in diversen Tandem-Projekten mit Schulen gesellschaftlich engagieren. 

Ein wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung ist eine Ausstellung mit sechs Stationen, die in die Programmteile von BeEnigma einführen und in Tandem-Projekten zwischen ausgewählten Orchestermitgliedern und Hamburger Schülerinnen und Schülern entwickelt wurde.

Besetzung

TONALi Orchester mehr …
Garrett Keast, Leitung mehr …
Timo Brunke, PoetrySlam mehr …
Moderation: NN


Ort

Elbphilharmonie
Platz der Deutschen Einheit 4
420457 Hamburg


Tickets

Information folgt in Kürze.


Unterstützer
Der Abend wird gefördert von den TONALi Hauptförderern sowie:
Die Beauftragte für Kultur und Medien der Bundesregierung Deutschland
Art Mentor Foundation Lucerne
Oscar und Vera Ritter Stiftung



Wir laden nicht an den gedeckten Tisch. Wir laden in die Küche

Koch’mit …