Juli 2024

Do 04
21.00 TONALi SAAL

TONALi Festival

Latenightkonzert / Metamorphosen I : ECHOES

Kunstschutzgebiet


Programm

Strangers passing in the street
By chance, two separate glances meet
And I am you and what I see is me
And do I take you by the hand
And lead you through the land
And help me understand the best I can?

Für ihre Geschwätzigkeit wird die Nymphe Echo, obwohl sie im Auftrage des Götterpatriarchen Zeus handelte, hart bestraft: fortan muss sie verstummen, ist ihrer eigenen Stimme nicht mehr mächtig und nur mehr fähig, das letzte an sie gerichtete Wort wiederholen.

Die absolute Abhängigkeit von anderen, die Unfähigkeit des eigenen Ausdrucks und die dennoch gleichzeitige Projektionsfläche, die die antike Mythologie in der Figur der Echo personifiziert (sowie das gegensätzliche Phänomen in ihrem selbstverliebten Gegenüber Narziss) werfen bis heute Fragen von Geben und Nehmen, von Miteinander und sozialen Machtverhältnissen auf.

Dass das Naturphänomen, welches von der Nymphe übrig bleibt, sich nicht nur akustisch im Menschlichen zeigt, nehmen wir als Anlass, mit verschiedensten Ausdrucksformen einen Resonanzraum zu bauen, in dem wir alle zur Projektionsfläche werden. Reverbs, Feedbacks, Echoes – in ihnen löst sich die Zeitlichkeit von Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft auf.

Jede:r ist eingeladen, die Echo-Kammer durch ihre:seine Anwesenheit gemeinsam zu gestalten.

And no one sings me lullabies
And no one makes me close my eyes
So I throw the windows wide
And call to you across the sky

Pink Floyd: Echoes (1971)

Was ereignet sich da?

Über 2000 Jahre alter mythologischer Stoff trifft auf Pink Floyds Improvisationen – in einem Raum, der vom abgeben und wiederfinden der eigenen Stimme handelt.

Was wird besonders?

Musiktheater, aber kein Musiktheater: eine sinnliche Komposition aus Sprache, Klängen und Mixed Medien laden in eine gemeinsame Reflexion über das Verhältnis von Narzissmus und Echoismus ein.

Warum ist das was für mich?

Weil du dir auch die Frage nach dem eigenen Echo in der Welt stellst.

Mitwirkende

Aktuelle und ehemalige Akademist:innen der TONALi Bühnenakademie


Mitmachen

Hannah Baumann (Idee, Dramaturgie, Konzept, Text, Musik) – mehr…

Ella Estrella Tischa (Konzept, Mixed Media, Musik) – mehr…

Darstellerin: N.N.


Ort

TONALi Saal
Kleiner Kielort 3-5
20144 Hamburg


Tickets

PAY WHAT YOU CAN – Bezahle, was du kannst!


Noch mehr Festival

Online-Sharegrafiken
Hier findest du verschiedene Grafiken, die du über Instagram, Facebook oder im Messenger teilen kannst.

Formate für Social Media:

Hier findest du alle Festival-Termine