Willkommen

Der besondere TONALi-Akademie-Gedanke

TONALi ist weit mehr als ein innovativer Instrumentalwettbewerb für talentierte Jung-Solisten. TONALi ist mehr als der Wettkampf um hochdotierte Preise, als das großartige Privileg, im Elbphilharmonie-Finale vor rund 2000 (jungen) Hörern mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen konzertieren zu dürfen, als die besondere Chance, vergleichsweise groß und international herauszukommen. TONALi ist ein ganzheitliches Kulturprojekt, das insbesondere junge Menschen für klassische Musik begeistert, das Anreize zur kulturellen Selbstbildung stiftet, das sich für den steten Wandel des klassischen Konzertes einsetzt. TONALi verändert das Konzertleben, um es zu erhalten.

Der TONALi-Akademie-Prozess dauert zunächst ein Jahr. Ausgewählte TONALi-Musiker werden durch die innovative und gemeinnützige TONALiSTEN Agentur weitergefördert.

Was bedeutet Veränderung im Kontext klassischer Musik? Wir meinen, dass nicht die klassische Musik Veränderung braucht, dass es vielmehr darum geht, überholte Rituale- und Konzertformate zu überdenken und Neue zu initiieren – dass die musikalische Nachwuchselite gesellschaftliche Verantwortung übernehmen kann. Wir sind der Auffassung, dass der moderne Musiker sich regelmäßig in Schulen engagieren wird, dass es darum geht, relevante Kulturinitiativen zu begründen, die – gemäß dem TONALi-Slogan – „der Zukunft Gehör verschaffen“, die kulturelle Bildung betreiben, da kulturelle Bildung heute ein vielfach zu verteidigendes Menschenrecht ist.

Wir fordern und fördern die Teilhabe am Zustandekommen von Konzerten auf Seiten des Publikums. Wir haben 2014 eine TONALi-Publikumsakademie ins Leben gerufen, in der die systematische Qualifizierung eines jungen Schülerpublikums erfolgt, in der Grundlagen des Kulturmanagements vermittelt werden, in der die Jugend lernt, sich selbst, die Freunde sowie die Familienumfelder für klassische Musik im schulischen sowie außerschulischen Kontext zu begeistern.

 


TONALi18 Cellowettbewerb 

TONALi schreibt unter der Ehrenpräsidentschaft Christoph Eschenbachs seinen 8. Instrumentalwettbewerb für junge und hochbegabte Cellistinnen und Cellisten im Alter zwischen 16 und 21 Jahren und einem Wohnsitz in Deutschland aus. 

Der Wettbewerb findet vom 25. – 30. Juni 2018 in Hamburg statt. An die drei Finalisten gehen von der Oscar und Vera Ritter-Stiftung gestiftete Preisgelder in Höhe von insgesamt 22.000 Euro. Der 1. Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, der 2. Preis mit 5.000 Euro, der 3. Preis mit 3.000 Euro. Hinzu kommt der mit 1.000 Euro dotierte M. Weinberg-Preis (gestiftet von peermusic classic) sowie der mit 3.000 Euro dotierte Publikumspreis, über den per Online-Voting im Finale abgestimmt wird und zahlreiche weitere Preise. Das Finale findet am 30. Juni 2018 gemeinsam mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen im großen Saal der Elbphilharmonie statt.

Was den TONALi Instrumentalwettbewerb besonders macht, ist die Qualifizierung von jährlich 12 Musikern, denen jeweils eine Hamburger Patenschule zugeordnet wird. In den Schulen engagieren sich Schülermanager für die Organisation von Schulkonzerten, für eine Schülerjury und für das dem Wettbewerb nachfolgende TONALi-Festival Klassik in deinem Kiez.

 


Preise mehr …

Programm mehr …

Jury mehr …

Live-Audition mehr …

Termine mehr …

Kontakt

TONALi gGmbH, Kleiner Kielort 8, 20144 Hamburg
T 040 / 53 26 62 71, F 040 / 50 69 18 88, Mail info@tonali.de

Kontoverbindung

TONALi gGmbH, HypoVereinsbank
IBAN DE33200300000016108318

Newsletter

© TONALi gGmbH 2017
X