TONALi SAAL

Beim Publikum ist er überaus beliebt, der 2020 als „Bester neuer Club Hamburgs“ ausgezeichnete TONALi SAAL mit seinen 100 Plätzen in zentraler Stadtlage.

Idee

Das Herzstück der partizipativen Kulturarbeit von TONALi schlägt im Hamburger Grindelviertel und ist Formatlabor für Musiker:innen, Lernort für eigenbestimmte Kulturverantwortung, Begegnungswerkstatt für PARTizipation, Konzertsaal für klassische Musik und Forschungsbasis für gesellschaftliche Kulturfelder.

Das ganzjährige Konzert- und Veranstaltungsprogramm mit über 50 Konzerten im Jahr ist das Ergebnis eines, in dieser Art einzigartigen, Partizipationsprozesses zwischen jungen Kulturschaffenden der TONALi CREW sowie den Musiker:innen des zweiten Jahres der TONALi Bühnenakademie und aus dem TONALiSTEN Netzwerk.

Ergänzend bietet der TONALi SAAL ein reichhaltiges Programm an Eigenproduktionen und Gastspielen mit Formaten der unterschiedlichsten Art.

Like us on Instagram #tonalisaal

Aktuelle Konzerte

Le petit prince

Ode an die Kindheit

Chanson / Veronique Elling & Band

Was ereignet sich da?

Ein Chanson, sagte Edith Piaf, das ist ein ganzes Theaterstück in 3 Minuten. Und sie hatte Recht! Der französische Chanson zelebriert wie keine andere Musikgattung die hohe Kunst der Erzählung. Dramen, Schicksale, Sehnsucht, Humor, Leidenschaft, alles ist dabei, alle Facetten des Lebens. 

Was wird besonders?

Elling & Band steht seit 12 Jahren für authentischen französischen Chanson auf höchstem Niveau. Innerhalb einer Spielzeit präsentiert das Quartett im TONALi SAAL eine eigene Konzertreihe aus mindestens 8 verschiedenen Programme, Themenabende und Künstler-Portraits. Briefe, Anekdoten und Tagebücher berühmter Chanson-Komponist*innen und Interpret*innen ergänzen den musikalischen Genuss und setzen die Lieder zurück in den Kontext ihrer Entstehung. Querbezüge werden spürbar. Das musikalische Erleben gewinnt an Tiefe und Intensität. 

Warum ist das was für mich?

Kunst muss nicht künstlich sein. Bei uns erlebst du echte gelebte Leidenschaft. Wir lieben den Chanson und wollen diese Liebe mit dir zusammen feiern. Weil es genau das ist, was uns als Menschen verbindet: Erlebnisse, Emotionen, die Freude am Leben. Das alles und noch viel mehr wollen wir miteinander teilen. Und wenn du willst, kannst du mit der PARTi App sogar Teil des künstlerischen Teams werden. 

Programm

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom kleinen Prinzen, seiner Rose und dem Fuchs?

Als 1942 der französische Flugzeugpilot und Poet Antoine de St Exupéry ein philosophisches Märchen über seinen viel zu früh verstorbenen kleinen Bruder verfasst, ahnt er nicht, dass er dabei ist, ein Klassiker zu erschaffen, das erfolgreichste, meist übersetzte und meist verkaufte Buch der Welt.

„Alle großen Leute waren einmal Kinder, aber nur wenige erinnern sich daran.“ Der kleine Prinz ist eine Ode an die Kindheit und an ihre unverfälschte Sicht auf die Welt der Erwachsenen. „Denn man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Die Schauspielerin und Sängerin Véronique Elling trägt die faszinierende Geschichte für Groß und Klein in einer eigenen von Leichtigkeit und Frische getragenen Fassung und singt dazu einige stimmungsvolle atmosphärische Chansons aus ihrem viel beachteten Album OPUS1.

Gesang auf Französisch, Lesung auf Deutsch.


Künstler:innen

Veronique Elling (Texte und Gesang) – mehr…
Henrik Giese (Klavier und Gitarre)
Jurij Kandelja (Akkordeon)
Amadeus Templeton (Cello) – mehr…


Ort

TONALi Saal
Kleiner Kielort 3-5
20144 Hamburg


Tickets

Vorverkauf 20 € / erm. 10 €
Abendkasse 24 € / erm. 12 €

Vorverkauf 


TONALi Ticketshop

(Ermäßigung gültig für alle Besucher:innen bis 27 Jahre, Studierende, Auszubildende, sowie Menschen mit Behinderungen, Erwerbslose und Empfänger:innen von Hartz IV/Sozialhilfe)


Foto: Sven Kalettka

KinderKunstCampus

Musikalisches Sommerfest

Musik und Mitmachen für Kinder


11.00 — 18.00 Uhr

Die Kinder Kunst Campus bietet Kindern die wunderbare Gelegenheit, am 1. Juni an verschiedenen kreativen Workshops teilzunehmen, wie z.B. Komposition, Malen, Basteln und ein Musik-Karussell. Darüber hinaus haben die Kinder die Möglichkeit, zahlreiche Konzerte und Veranstaltungen zu besuchen, bei denen andere Kinder auftreten werden. Dieses Event verspricht einen Tag voller kreativer Entfaltung, inspirierender Performances und natürlich auch Überraschungen.

Was ereignet sich da?

Einen Ort der Begegnung schaffen und gemeinsame Aktivitäten für die ganze Familie anbieten. Möglichst viele Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichem sozialem Hintergrund in verschiedene Formen und Genres der Kunst einbeziehen und auftretend mitwirken zu lassen. Beteiligung der lokalen Nachbarschaft. Kinder mit Behinderungen und Flüchtlingen die Möglichkeit geben, kostenlos teilzunehmen. Gleichgesinnte Künstlerinnen und Künstler aus verschiedenen Bereichen der Kunst zusammenzubringen. Ein lebendiges Kulturfest im Stadtteil durchführen. 

Was wird besonders?

Es wird Konzertauftritte, Workshops, Spiele, gute Verpflegungen und viel spielerische Freude geben. Nicht für die Kinder sondern mit den Kindern wird dieser Tag und werden alle Veranstaltungen gestaltet werden.

Warum ist das was für mich?

Weil hier alle Menschen willkommen sind, die am KinderKunstCampus aktiv teilnehmen möchten. Ein Miteinander-Fest im Namen der Kunst, der Musik, der Fröhlichkeit.

Programm


Team

Evgeniya Kleyn, Pianistin und Leiterin der tonali young academy – mehr..
Olha Duzhak, u-all together – mehr…


Ort

TONALi Campus
Kleiner Kielort 3 – 8
20144 Hamburg

Karte


Anmeldung

Eintritt frei / Spende erbeten


Kühle Sommernacht

Zum 65. von Albrecht Johannes Schultze

Gastspiel


Programm

ab 18:30 Uhr
Come Together

19:30 Uhr
Konzertteil 1
Werke für Klavier zu vier Händen (Klavier)
Nils Basters (Klavier) und Stephanos Katsaros

Pause mit Getränken & Fingerfood

20.45 Uhr
Konzertteil 2
Lieder u.a. von Jean Sibelius
Arvid Fagerfjäll (Bariton) und Hikaru Kanki (Klavier)

Was ereignet sich da?

Unser 4. Salonkonzert in der Reihe „Gesang bei Tonali“ bestreiten gleich drei Klavierbegleiter und nur ein Sänger! Zwei Pianisten (Nils und Stephanos) spielen zunächst vierhändig und gehen ganz eigene Wege ohne Sänger/Sängerin.
Im zweiten Teil gibt es schwerpunktmässig skandinavisches Liedrepertoire (Sibelius, Grieg u.a.m.) vom Feinsten: Arvid Fagerfjäll (Bariton) und Hikaru Kanki (Klavier).

Was wird besonders?

Das Besondere am 4. Salonkonzert ist das Zwielichtige, die Natur als tröstender Raum, aber auch als Bedrohung, Beunruhigung des Menschen.

Warum ist das was für mich?

Wer eine ganz tolle neue Lied-Duo-Formation, die sich viele Preise erspielt und ersungen hat, erstmals in Hamburg erleben möchte, sollte sich das nicht entgehen lassen!
Fagerfjäll/Kanki ist eine ganz grosse Bereicherung dieser Kunstform.

Künstler:innen

Nils Basters (Klavier) – mehr…
Stephanos Katsaros (Klavier) – mehr…
Arvid Fagerfjäll (Bariton) – mehr…
Hikaru Kanki (Klavier) – mehr…


Ort

TONALi SAAL
Kleiner Kielort 3 – 5
20144 Hamburg


Tickets

Eintritt frei, Spenden erbeten
Kostenfreie Registrierung (verbindlich): TONALi-Ticketshop


Produktion

Produzent
Albrecht Schultze

Veranstalter
LIED.KUNST.HAMBURG.

Büro für problematische Komposition
– Super Human

Multimedia takes the risk

Gastspiel im Rahmen von blurred edges


Programm

Die Aufführung besteht aus „Super_Human“ für Violine, Cello, interaktives Audio und Video des irischen Komponisten Fergal Dowling sowie aus Klangkunstinstallationen und Live-Performances, die vom 2019 in Hamburg gegründeten Kollektiv „Büro für problematische Komposition“ basierend auf „Super_Human“ geschaffen wurden.

Was besonders ist, ist der Ansatz des Kollektivs, Risiken einzugehen, Experimente zu wagen und den Schwerpunkt auf das Experimentelle zu legen. Dies zeigt sich in der Erstellung der Klangkunstinstallationen und Live-Performances, die darauf abzielen, individuelle und kollektive Überwindung konventioneller Beschränkungen zu erforschen. Die Kunstinstallation wird von Fantasie, Überrealismus und der Erkundung des Unbekannten geprägt sein, was sie zu einem innovativen künstlerischen Erlebnis macht.

Warum könnte das interessant für dich sein? Wenn du ein Interesse an experimenteller Musik, Multimedia-Kunst und künstlerischer Innovation hast, könnte diese Veranstaltung eine aufregende Gelegenheit sein, neue kreative Ansätze zu entdecken und eine einzigartige künstlerische Erfahrung zu machen.


Künstler:innen

Büro für problematische Komposition:
Aigerim Seilova (KAZ)
Greg Beller (FR)
Stefan Troschka (DE)
Xiao Fu (CN) 

und die Gäste Fergal Dowling (IE) (Komposition)
Stephan Krause (DE) (Schlagzeug)
Feilimidh Nunan (IE) (Geiger)
Michael Heupel (GR) (Cello)
Ariane Stamatescu (DE) (Visual)


Diese Veranstaltung ist Teil von blurred edges – Festival für aktuelle Musik in Hamburg

31. Mai – 16. Juni. 2024  www.blurrededges.de

blurred edges 2024 wird gefördert von der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung 


Ort

TONALi SAAL
Kleiner Kielort 3 – 5
20144 Hamburg


Tickets

pay what you can

Freie Platzwahl


KonzertLab

Der TONALi Saal ist für die Akademist:innen der TONALi Bühnenakademie eine experimentelle Formatwerkstatt — ein KonzertLab, an dem künstlerisch-soziale Innovationen gedacht und umgesetzt werden.

Die KonzertLabs in dieser Reihe werden von den Musiker:innen gemeinsam mit den Jugendlichen der TONALi CREW erarbeitet und im Rahmen einer einwöchigen Saal-Residenz umgesetzt.

Die Konzerte präsentieren einen Zwischen— oder Endstand der Residenzen im TONALi Saal und geben Einblicke in den Entwicklungsprozess.


Bisherige Laborprojekte

Mieten

Veranstaltungen jeder Art
Der TONALi Saal kann als vielseitiger Veranstaltungsort für akustische Konzerte, Seminare, Workshops, Lesungen; Versammlungen, Ausstellungen u.v.m. gemietet werden. Seine zentrale Lage im Uni-Viertel, die multifunktionale Raumnutzung und die Ausstattung mit den beiden Flügeln von Steinway und Yamaha, einer professioneller Licht-, Ton-, und Videotechnik etc. machen ihn für Veranstaltungen jeder Art gut nutzbar.

Streamingstudio
Zusätzlich kann der TONALi Saal als Streamingstudio mit bis zu 4 Kameras und einem Live-Regieraum genutzt werden.

Angebot
Auf Nachfrage erstellen wir gerne ein individuelles Angebot.
Die Vermietung dient der Kostendeckung und ist nicht gewerblich orientiert.

Grunddaten & Ausstattung

Kapazität
– bis 100 Personen bestuhlt
– Bühnenbereich flexibel wählbar
– separater Backstagebereich nutzbar als Garderobe / Produktionsbüro
– Außenbereich mit Terrasse

Flügel
– Steinway B-Flügel
– Yamaha A-Flügel

Lichttechnik
– Vorinstallierte Lichtanlage mit Bühnen- und Raumlicht steuerbar über DMX
die genaue Ausstattung findet sich im Downloadbereich

Tontechnik
– Vorinstalliertes Lautsprechersystem inkl. 16 Kanalmischpult und Mikrofonen
die genaue Ausstattung findet sich im Downloadbereich

Konzertstreaming (auf Anfrage)
– Bild: bis zu 4 Kameras auf Stativen
– Ton: 4 Kleinmembran- und 1 Sprachmikrofon
– Regieraum mit Video- und Tonregiepulten
– Streamingupload in HD-Qualität via Standleitung auf gängige Medienkanäle

Bar & weitere Ausstattung
– Voll ausgestattete Bar inkl. Service
– Garderobe
– barrierefreier Ausbau (ab 2022)
– Wifi

Geschichte

Spätestens seit der Auszeichnung im Jahr 2020 als „bester neuer Club Hamburgs“ ist der 2018 eröffnete TONALi Saal mit bis zu 100 Plätzen kein Geheimtipp mehr und hatte Klassikgrößen wie Lisa Batiashvili, Christian Tetzlaff, Matthias Kirschnereit, Vadim Gluzman, Fatma Said, Alexey Stadler, das Goldmund Quartett, das Schumann Quartett und viele Weitere auf der Bühne.

Vor seiner Nutzung als Konzert SAAL blickt das Gebäudeensemble auf eine spannende Geschichte zurück.

TONALi SAAL historisch

Die weißgekalkten, hohen und mit Balken versehenen Räume des kleinen Kielorts 3-5 wurden 1890 als Pferdestall für 8 Pferde mit Wagenremise gebaut. Um die Jahrhundertwende wurden auf dem vorgelagerten Hof Schiffsseile gefertigt und getrocknet.

Bis 1923 gehörte das Gebäude zur Likörfabrik des Unternehmers Henry Loebel und dessen Schultheiß-Brauerei-Aktiengesellschaft, Abteilung Tivoli-Brauerei. In den schmucken Verwaltungsräumen des Hauses von Henry Loebel (gleich gegenüber des Saales) sind heute die Geschäftsstellen der TONALi gGmbH und der TONALiSTEN gGmbH untergebracht.

Zwischen 1923 und 1937 waren die Gebäude im Besitz der Hamburger Familie Guggenheim, die hier ebenfalls einen Spirituosen- und Süßwarenhandel betrieb.

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges zerstörte eine Bombe im vorderen Hofbereich ein Haus, das zur Gesamtanlage gehörte. Der Gebäudekomplex, in dem sich heute der Saal befindet, blieb jedoch unbeschadet. Bis 1965 war das Gebäude dann im Besitz des Getränkegroßhandels für Bier und Spirituosen der Firma Strelow.

Ab 1965 übernahm die Firma Limpach (Großhandel für Spirituosen und Süßwaren) die Flächen. Ab 1970 entstand ein Fotostudio, in dem namhafte Fotografen arbeiteten. Später war es TV-Studio, Designakademie und Rentstudio.

Kontakt

ld@tonali.de
+49 40 532 662 71

Förderer

Förderer
Private Förderer

Alexander Szlovák
Herr und Frau Limpach
Andreas Schlüter
Familie Liang
Michael Bley

Förderer

Dietiker
Musikhaus Thomann
Kvadrat Europe
annanicolas rooms
Steinway & Sons
Resonanzio
Black Dolphins
Arc Verona