Menü

#beenigma


Projektrahmen
2020 wird Beethovens 250. Geburtstag gefeiert. Zugleich gründet sich aus Anlass des 10. TONALi-Jahres 2020 ein in jeder Hinsicht besonderes TONALi Orchester.
Das Orchester wird im Frühherbst 2020 auf Tournee durch Deutschland, Schweiz und Österreich gehen.

Ergänzt wird die Tournee durch das bereits weltweit realisierte sowie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete TONALi TOUR-Projekt, das sämtliche Orchestermusiker an den Konzertorten in Schulen und die Schüler in das von ihnen mitorganisierte Orchesterkonzert bringt.

Als einziger Programmpunkt wird auf der Tournee eine eigens in Auftrag gegebene Komposition mit dem Arbeitstitel „beenigma“ erklingen.


beenigma
TONALi lädt fünf namhafte KomponistInnen ein, sich mit der Persönlichkeit und dem Schaffen L.v. Beethovens grundlegend zu befassen und für die einstündige Gemeinschaftskomposition „beenigma“ jeweils einen von insgesamt fünf (unabhängigen) Teilen mit einer Dauer von je 10 Minuten zu komponieren.

Das Wort „beenigma“ setzt sich aus den ersten drei Buchstaben „Bee – thovens“ sowie dem Wort „enigma (Rätsel)“ zusammen. „beenigma“ wird die Persönlichkeit und das Schaffen L.v. Beethovens aus individuellen Blickwinkeln porträtieren, ihn dabei jedoch nicht offensichtlich oder direkt zitieren. Das, was in den fünf beauftragten KomponistInnen an „Beethovschem“ lebt, soll in den jeweiligen Kompositionsteilen sehr persönlich und frei zum Ausdruck kommen.

Der Auftrag für einen sechsten Text-Teil von „beenigma“ wird an Timo Brunke vergeben, der als renommierter KonzertPoet zu den Gründern der europäischen PoetrySlam-Szene gehört. Sein Text-Teil wird als „roter Faden“ die fünf Kompositionsteile miteinander verbinden.

Über die Webseite tonali.de werden ab Dezember 2018 weltweit verschiedenste Menschen befragt, wer L.v. Beethoven heute für sie ist, wie er heute in ihnen lebt, was seine Ideale als zeitlos erscheinen lassen. Aus u.a. dieser Sammlung an Beethoven-Schnipseln wird sich der Text von Timo Brunke formulieren.

Mit „beenigma“ entsteht eine einzigartige Komposition, die L.v. Beethoven als epochalen Geist ins Zentrum einer zukunftsweisenden Aussage stellt.

Die Reihung der fünf Kompositionsteile wird je nach Konzertort und Termin variieren. Die fünf Kompositionsteile können wie fünf Beethoven-Bilder gesehen werden, die in unterschiedlichen Räumen unterschiedlich an die Wände gehängt werden können. Durch dieses Variationsprinzip entsteht eine ganz besondere Großform, die das Werk „beenigma“ immer wieder neu konfiguriert.


Uraufführung (in Planung)
„beenigma“ soll im Rahmen des TONALi20-Finales am 19. Juni 2020 im großen Saal der Elbphilharmonie vom TONALi Orchestra uraufgeführt werden.
Stand: 17.12.2018

 

© TONALi gGmbH 2018
X