Daniel Hope

Violinist

Daniel Hope (* 1974 in Durban, Südafrika) ist ein südafrikanisch-britischer Violinist.
Mit vier Jahren begann er das Violinspiel. Seine Familie zog von Südafrika über Paris nach England, wo Hope dann am Royal College of Music studierte. Er nahm Unterricht u.a. bei Yehudi Menuhin und Zakhar Bron. Von Menuhin wurde er auch nach seinem Studienabschluss 1996 weiter unterstützt. Von 2002 bis 2008 war er Mitglied des Beaux Arts Trios. Er wurde ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen, zuletzt 2008 mit einem dritten Klassik-Echo, 2006 wurde er als Instrumentalist des Jahres ausgezeichnet. Er ist auch Autor des Buches Familienstücke, welches er zusammen mit der Berliner Autorin Susanne Schädlich geschrieben hat.

Hope setzt sich in seinen Konzerten für zeitgenössische Musik und die Musik des 20. Jahrhunderts ein, er spielte u. a. die Violinkonzerte von Berg, Britten und Schostakovitsch ein, entdeckte eine frühe Violinsonate von Alfred Schnittke und spielte zahlreiche Uraufführungen.

Kontakt

TONALi gGmbH, Kleiner Kielort 8, 20144 Hamburg
T 040 / 53 26 62 71, F 040 / 50 69 18 88, Mail info@tonali.de

Kontoverbindung

TONALi gGmbH, HypoVereinsbank
IBAN DE33200300000016108318

Newsletter

© TONALi gGmbH 2017