Menü

Bryan Cheng

TONALi-Patenschule
Nelson Mandela Schule mehr …
Schulkonzerte
24.05.

Der Gewinner des größten Preises für junge Musiker des Canada Council for the Arts 2017, Cellist Bryan Cheng (geb. 1997) hat mit seiner natürlichen, virtuosen Beherrschung des Cellos und seiner reifen, leidenschaftlichen Musikalität große Aufmerksamkeit erregt. Mit 10 Jahren hatte er sein Solodebüt mit dem I Musici de Montréal Chamber Orchestra; seither ist er als Solist unter anderem mit dem National Arts Centre Orchestra in Kanada, National Youth Orchestra, Esprit Orchestra, Nouvelle Génération Chamber Orchestra und Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim aufgetreten.

Seit seinem Debüt-Recital im Weill Hall des Carnegie Halls als 14-jähriger, trat er in Weltklasse-Konzertsälen auf, darunter Montréals Maison Symphonique, Torontos Koerner Hall, Edmontons Winspear Centre, Aspens Harris Hall, Shanghais Poly Grand Theatre und beim internationalen Musikfestivals wie Trasimeno, Aspen, Ottawa Chamberfest und Festival of the Sound. Er ist 1. Preisträger des National Arts Centre Bursary Competition, 2. Preisträger des OSM Manulife Competition und einer der “30 hot Canadian classical musicians under 30” von CBC.

Im Laufe der Jahre hat er ein Konzertrepertoire aus fünf Jahrhunderten angesammelt, darunter die Weltpremieren von über einem halben Dutzend Aufträgen in Nordamerika. Sein Debütalbum Violoncelle français (2016) auf deutschem Label audite erhielt weltweite Anerkennung und sein zweites Album erscheint 2018.

In der Saison 2017/18 wird er unter anderem als Solist mit dem Niagara Symphony Orchestra und bei renommierten Konzertreihen in Los Angeles, Toronto, Hamilton, Winnipeg und Berlin zu hören sein. Weitere Highlights sind große Recital-Tourneen durch Ontario und Québec mit Jeunesses Musicales Canada, sowie durch Britisch-Kolumbien.

Cheng spielt auf einem Instrument von Bartolomeo Tassini aus dem Jahre 1754.

Vorrunde A

Michaela Catranis (*1985) TONALi18-Kompositionspreisgewinnerin
JEITA

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Suite Nr. VI D-Dur, BWV 1012: Prélude, Allemande, Courante

Zoltán Kodály (1882-1967)
Sonate für Cello solo op. 8: 1. Satz


Vorrunde C

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sonate für Cello und Klavier Nr. 4 C-Dur op. 102

Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)
Sonate für Cello und Klavier d-Moll op. 40 III. Largo, IV. Allegro

Gaspar Cassadó (1897-1966)
Requiebros


Finale

Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840-1893)
Variationen über ein Rokoko-Thema op. 33

Kontakt

TONALi gGmbH, Kleiner Kielort 8, 20144 Hamburg
T 040 / 53 26 62 71, F 040 / 50 69 18 88, Mail info@tonali.de

Kontoverbindung

TONALi gGmbH, HypoVereinsbank
IBAN DE33200300000016108318

Newsletter

© TONALi gGmbH 2018
X