Aylin Amtmann


Aylin Amtmann im TONALi14-Programmbuch

Aylin Amtmann (*1993 in Berlin) erhielt ihren ersten Violinunterricht im Alter von neun Jahren bei Bettina Marquardt. Sie war Schülerin am Musikgymnasium „Carl Philipp Emanuel Bach“ in Berlin, an dem sie 2012 ihr Abitur absolvierte. Nach ihrem Vorstudium bei Mo Yi am Julius-Stern-Institut der Universität der Künste Berlin wechselte die Geigerin 2009 als Jungstudentin an die Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin, zunächst zu Sophia Jaffé, später zu Prof. Stephan Picard. Im Herbst 2012 nahm sie dort ihr Vollstudium auf. Meisterkurse bei Professoren wie Rainer Kussmaul, Christian Sikorski oder Mark Gothoni gaben ihr zusätzliche musikalische Impulse.
2007 erspielte sich Aylin beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ einen 2. Preis, 2010 folgte ein 1. Preis in der Kategorie „Violine solo“. Zusätzlich wurde sie von der Deutschen Stiftung Musikleben mit einem Sonderpreis ausgezeichnet und in die Förderung aufgenommen. 2008 erzielte die Geigerin einen 3. Preis beim Internationalen Hindemith Wettbewerb in Berlin. Von 2010 bis 2013 wurde sie zudem von der Jürgen Ponto-Stiftung unterstützt.

Konzerterfahrung als Solistin sammelte Aylin bei Auftritten mit der Philharmonie Baden-Baden und dem Philharmonischen Orchester Heidelberg. 2009 spielte sie bei den Musiktagen Bergell unter der künstlerischen Leitung von Prof. Christian Sikorski.
Die Deutsche Stiftung Musikleben stellt Aylin seit 2011 eine Violine von Enrico Ceruti, Cremona 1845, aus dem Besitz der Stiftung, zur Verfügung.

© TONALi gGmbH 2019
X