Semester 3

TONALi SAAL

Der TONALi SAAL versteht sich als „Lab“ – also als Ort, an dem kunstsoziale Innovationen gedacht und umgesetzt werden.

Im TONALi SAAL-Projekt geht es für die Akademist:innen vornehmlich darum, sich in diesem „Lab“ im ganzheitlichen partizipativen Konzertdesign, in der Konzertdramaturgie sowie der Interdisziplinarität zu qualifizieren. Zudem gilt es, den jeweils gegenwärtigen Diskurs über das Thema „Konzert“ zu erfassen und diesen durch eigene Forschungen, Experimente und neue Konzepte bzw. Kultur-Impulse zu bereichern. 

Workshops 

In den praxisorientierten Workshops können sich die Akademist:innen und Mitglieder der CREW (Jugendliche, die im zweiten Jahr der Publikumsakademie den TONALi SAAL managen) fortbilden. Die forschungsorientierten Workshop-Inhalte sind insbesondere drei Themen zugeordnet:

  • Kunst
  • Kontext
  • Teilhabe 

Kunst
Die Workshopreihe „Kunst“ behandelt vorrangig das Thema Konzertdesign. Dabei geht es um Fragen wie diese: Was ist eine musikalische Kernidee? Was verstärkt das musikalische Erleben im Konzert? Durch welche Parameter lässt sich die ästhetische Erfahrung im Konzert steigern? Welche Voraussetzungen schaffen Partizipation? Diese und weitere Fragen des aktuellen Kunstdiskurses werden in den Workshops thematisiert und bilden die Grundlage für ein Konzertleben, das sich kontextualisiert.  

Kontext 
Die Workshopreihe „Kontext“ untersucht alle Aspekte eines Rahmens, in dem Musik gehört, empfunden und gemacht wird. Gegenstand der Untersuchungen sind die Konzerträume, alle Aspekte der Kommunikation, individuelle Anknüpfungspunkte des Publikums, sowie Zeit- und Gesellschaftsbezüge, die in direkter Verbindung zur musikalischen Kernidee stehen. Die Workshops fragen danach, wie den Herausforderungen der Zeit kulturell begegnet werden kann. Damit schaffen sie die Grundlage für das Thema „Teilhabe“.     

Teilhabe 
Die Workshopreihe „Teilhabe“ befasst sich mit Themen sozial-künstlerischer Innovationen des auf Partizipation setzenden Co-Creatings für ein involviertes Publikum sowie des kollaborativen Gestaltens künstlerischer Performances. Die aktuellen Bedürfnisse werden in den Workshops untersucht und durch die Entwicklung konkreter Kulturprojekte angegangen. Es wird die Frage nach der Aufgabe der Musiker:innen in der Gesellschaft gestellt und wie die Gesellschaft an der Kunst beteiligt werden kann.

Dozierende
Zahlreiche nationale und internationale Gastdozierende aus verschiedensten Bereichen und künstlerischen Disziplinen bringen mit interdisziplinären Ansätzen und Denkweisen unterschiedliche Perspektiven auf das breite Ausbildungsfeld der Akademie ein.

Da die Programme TONALi SAAL-Projekte und die TONALi TOUR (s. 4. Semester) im zweiten Ausbildungsjahr parallel laufen, werden die Grundlagen in einem gemeinsamen Workshop zu Beginn des Jahres vermittelt.


Konzert-Projekte 

Die forschungsorientierten Konzert-Projekte werden von den Akademist:innen und von Crew-Teams gemeinsam entwickelt und durchgeführt. Die künstlerische Kernaussage ist bei allen Aktivitäten das bestimmende Moment. Die jeweiligen Kernaussagen werden von den Akademist:innen entwickelt und mit den Crew-Teams verhandelt, so dass sich daraus partizipative Produktionen entwickeln können. 

Die partizipativen SAAL-Produktionen finden ganzjährig im TONALi SAAL statt.


Termine

WorkshopTermine
Werden in Kürze bekanntgegeben. Mind. 2 Präsenztage in Hamburg sind erforderlich.

Konzert-Projekte
Weitere Infos folgen in Kürze.