Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

1451525_668483906581882_7201018831336519884_n
Tipp: Am unteren Ende der Seite befindet sich eine Fotogalerie vom TONALi13- und TONALi14-Finale


Der Klang des 21. Jahrhunderts
»Engagiertes, farbenreiches Spiel«, »transparent und detailliert«, »mitreißend« – Musikkritiker und Konzertbesucher weltweit sind sich einig in ihrem enthusiastischen Urteil über Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen füllt regelmäßig weltweit die renommiertesten Konzertsäle und gilt als eines der international führenden Orchester. Künstlerischer Leiter ist seit 2004 der estnische Dirigent Paavo Järvi. Besondere internationale Erfolge erreichten Paavo Järvi und Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter anderem mit ihrem Beethoven-Projekt,  das weltweit von Publikum und Kritik als maßstabsetzend gefeiert wurde. Im Anschluss konzentrierte sich das Orchester ebenso erfolgreich auf das sinfonische Schaffen Robert Schumanns. Die Einspielung der vier  Sinfonien lobte NDR Kultur: „ erneut ein großer Wurf gelungen. Auch bei Schumann führt kein Weg an der Kammerphilharmonie vorbei.“  Ein ebenso positives Echo fanden auch die mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten TV- und DVD-Dokumentationen des Beethoven- und Schumann-Projekts, beides Produktionen der Deutschen Welle in Zusammenarbeit mit Unitel, arte und Radio Bremen. Aktuelles Großprojekt ist das sinfonische Werk von Johannes Brahms.

Neben zahlreichen Auszeichnungen, beispielweise die Ehrenurkunde des Preises der deutschen Schallplattenkritik, erhielt die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter anderem sieben Echo Klassik. Auch für ihre innovative und engagierte Kultur- und Musikvermittlungsarbeit wurde das Orchester bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Echo Klassik für Nachwuchsförderung (2012). Im Jahr 2009 erklärte Kulturstaatsminister Bernd Neumann das ›Zukunftslabor‹ der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen zum bundesweiten Modellprojekt im Bereich Kulturelle Bildung. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ist Residenzorchester der Elbphilharmonie Konzerte Hamburg, „Orchester des Jahres“ 2016 bei Deutschlandradio Kultur und ab 2017 Festivalorchester des Kissinger

 

 

Die Zusammenarbeit mit TONALi
Die Deutsche Kammerphilharmonie begleitet seit 2013 das jährliche TONALi-Finale im großen Saal der Hamburger Laeiszhalle. 2013 und 2014 leitete Alexander Shelley während des Finales das Orchester. 2015 steht der Norweger Eivind Gullberg Jensen am Pult.

Homepage

 

Kontakt

TONALi gGmbH, Kleiner Kielort 8, 20144 Hamburg
T 040 / 53 26 62 71, F 040 / 50 69 18 88, Mail info@tonali.de

Kontoverbindung

TONALi gGmbH, HypoVereinsbank
IBAN DE33200300000016108318

Newsletter

© TONALi gGmbH 2017
X